Datenschutzerklärung

A. Verantwortlicher

www.deltaenergysystems.com  (nachfolgend „Webseite“) ist ein Angebot der Firma Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Coesterweg 45, 59494 Soest, E-Mail: info.germany@deltaww.com.

B. Allgemeines

Unser Betrieb, die Firma Delta Energy Systems (Germany) GmbH (nachfolgend: „Delta Energy Systems“), freut sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite und Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuches auf unserer Webseite ist uns ein wichtiges Anliegen.
Im Folgenden erläutern wir Ihnen, welche Informationen wir während Ihres Besuchs auf unserer Webseite erfassen und wie diese genutzt werden.

C. Zwecke, Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

I. Besuch der Webseite

Zweck: Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Webseite von Delta Energy Systems werden über diesen Vorgang personenbezogene Daten in einer Protokolldatei gespeichert. Die Speicherung dient ausschließlich internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

Diese Daten werden nur für Zwecke der Datensicherheit und zur Optimierung unseres Webangebots erhoben. 
Wir verarbeiten die oben genannten personenbezogenen Daten aufgrund unseres überwiegenden Interesses nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen die Webseite technisch zur Verfügung stellen zu können. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen eine ansprechende, technisch funktionierende und benutzerfreundliche Webseite zur Verfügung stellen zu können sowie um Maßnahmen zum Schutz unserer Webseite vor Cyberrisiken zu ergreifen und zu verhindern, dass von unserer Webseite Cyberrisiken für Dritte ausgehen.


Speicherdauer: Bei einem reinen Besuch unserer Webseite speichern wir Ihre personenbezogenen Daten auf unseren Servern ausschließlich für die Dauer des Besuchs unserer Webseite. Unser Server löscht die angegebenen personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem Sie unsere Webseite verlassen haben.


II. Nutzeranfragen


Zweck: Sie können uns z.B. über das Kontaktformular oder an unsere E-Mail Adresse Anfragen zusenden. Wir benötigen jedenfalls Ihren Namen, Ihr Unternehmen, Ihre Email-Adresse und Ihre Telefonnummer, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen. Daneben können Sie zusätzlich freiwillige Angaben machen bzw. wir verarbeiten die Informationen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Mitteilung zusenden.


Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung von Nutzeranfragen auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

III. Newsletter

Zweck: Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir Ihre Daten für werbliche Zwecke, insbesondere für die Übermittlung unseres Newsletters. Wir erheben dabei Pflichtangaben wie z.B. Ihre E-Mail-Adresse, aber auch Angaben, die Sie uns freiwillig mitteilen.
Wenn wir Ihre E-Mail-Adresse daneben im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss und der Bereitstellung unserer Produkte erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Produkten, aus unserem Angebot per E-Mail zuzusenden. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link in der jeweiligen E-Mail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.


Rechtsgrundlage:

Speicherdauer: Wir verarbeiten Ihre Daten für die Dauer Ihres Bezugs unseres Newsletters bzw. bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung oder bis zum Erhalt Ihres Widerspruchs. Im Übrigen gelten gilt die unten angegebene Speicherdauer hinsichtlich der Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht oder zur Rechtsdurchsetzung.

IV. Einhaltung gesetzlicher Pflichten

Zweck: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem um sonstige gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Diese können uns u. a. im Zusammenhang mit der geschäftlichen Kommunikation treffen. Hierzu zählen insbesondere handels-, gewerbe- oder steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen (bspw. §§ 238, 257 Abs. 4 HGB oder § 147 Abs. 3, 4 AO).

Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dabei aufgrund der folgenden Rechtsgrundlage:

Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten zunächst für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten. Diese können zwei bis zehn Jahre betragen. Für diesen Zeitraum werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch bspw. die Finanzverwaltung erneut verarbeitet. Eine weitergehende Speicherung kommt sodann ggf. zur Rechtsdurchsetzung in Frage.


V. Rechtsdurchsetzung


Zweck: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem, um unsere Rechte geltend machen und unsere rechtlichen Ansprüche durchsetzen zu können. Ebenfalls verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um uns gegen rechtliche Ansprüche verteidigen zu können. Schließlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Abwehr oder Verfolgung von Straftaten erforderlich ist.

Rechtsgrundlage: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu diesem Zwecke auf Basis der folgenden Rechtsgrundlage:

Speicherdauer: Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen um sie gegebenenfalls als Beweismittel einzusetzen.  Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen ein und drei Jahren, kann aber auch bis zu dreißig Jahren betragen. Im Falle eines anhängigen Rechtstreits speichern wir Ihre personenbezogenen Daten bis dieser endgültig abgeschlossen ist.

D. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist oder soweit Sie eingewilligt haben. Wir teilen zudem im erforderlichen Umfang Ihre Daten mit den von uns eingesetzten Dienstleistern, um unsere Dienstleistungen erbringen zu können. Wir beschränken die Weitergabe von Daten dabei auf das Notwendige, um unsere Dienste für Sie zu erbringen. Teilweise erhalten unsere Dienstleister Ihre Daten als Auftragsverarbeiter und sind dann bei dem Umgang mit Ihren Daten streng an unsere Weisungen gebunden. Teilweise agieren die Empfänger eigenständig mit Ihren Daten, die wir an diese übermitteln.

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Kategorien der Empfänger Ihrer Daten:

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unserer weltweit tätigen Unternehmensgruppe austauschen, z.B. an Tochtergesellschaften, die diese Daten zur Erfüllung unserer und/oder eigener vertraglicher und gesetzlicher Verpflichtungen oder auf Grundlage berechtigter Interessen benötigen. Dabei kann es sich um wirtschaftliche, administrative oder auch andere interne geschäftliche Zwecke handeln; dies gilt nur, soweit Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht überwiegen. 

Im Übrigen geben wir Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

E. Drittlandtransfer

Wir sind weltweit geschäftlich tätig. Daher können Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union an andere Teile unserer Unternehmensgruppe übermittelt werden. Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies im Rahmen der Abwicklung unserer vertraglichen Beziehungen erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten), Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Die Datenübermittlung an Empfänger mit Sitz in einem Drittstaat erfolgt unter Einhaltung der Vorgaben der Art. 44 ff. DSGVO; in der Regel werden diese durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet. Alternativ übermitteln wir die Daten auf Grundlage der Binding Corporate Rules.

Im Übrigen übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR oder an internationale Organisationen.

F. Betroffenenrechte


Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie ein „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unsere Datenschutzbeauftragte (Kontaktdaten siehe Ziffer G.) zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die unter Ziffer A. angegebene Anschrift oder unsere Datenschutzbeauftragte (Kontaktdaten siehe Ziffer G.) adressiert werden.

G. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie im Falle der Ausübung Ihrer Betroffenenrechte steht Ihnen gerne unsere Datenschutzbeauftragte zur Verfügung, die Sie per E-Mail an datenschutz@luther-lawfirm.com erreichen. Postalisch wenden Sie sich bitte an: Silvia C. Bauer; c/o Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Anna-Schneider-Steig 22, 50678 Köln.

H. Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, können wir Ihnen u.a. unsere Webseite ggf. nur eingeschränkt zur Verfügung stellen, Ihre Anfragen an uns nicht beantworten oder  Ihnen keine Informationen, etc. zukommen lassen.

I. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Verfahren zu automatisierter Entscheidungsfindung und Profiling im Sinne der DSGVO nutzen wir nicht.


Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zudem verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sofern Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und Sie sollten ihn möglichst an die oben genannte Adresse richten.

 
J. Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann von Zeit zu Zeit geändert werden. Wir werden Ihre Rechte im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht einschränken. Die Änderung werden wir an dieser Stelle veröffentlichen. Daher sollten Sie diese Webseite regelmäßig aufrufen, um sich den aktuellen Stand der Datenschutzerklärung zu informieren.

Soest, August 2020